Einzelausstellungen (Secession)

Anlässlich der 100-Jahrfeier der Wiener Secession im Jahr 1997/1998 entstand eine Zusammenarbeit der traditionsreichen Institution mit museum in progress. Gemäß dem programmatische Motto der Secessionisten „Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit“ ermöglichte diese Kooperation eine Erweiterung des „White Cube“ in den Medienraum. 

museum in progress präsentierte in der Tageszeitung DER STANDARD in unregelmäßigen Abständen Arbeiten von KünstlerInnen, denen in der Secession Einzelausstellungen gewidmet waren.

Ausstellungen:
Nabuyoshi Araki (26.09.–06.11.1997)
Gillian Wearing (26.09.–06.11.1997)
Elisabeth Grübl (30.01.–15.03.1998)
Mike Kelley & Paul McCarthy (23.09.–08.11.1998)
Renée Green (10.02.–11.04.1999)


TOP