Eiserner Vorhang

Curtain – Vorhang

Ausstellung „Curtain – Vorhang“, Wiener Staatsoper, Marmorsaal 
Photo: Rudolf Strobl 

Bildraum in Bregenz (Seestraße 5)
23. August bis 27. September 2018

Marmorsaal der Wiener Staatsoper
18. Oktober 2017 bis 10. Jänner 2018 und 21. Februar bis 4. Juli 2018


Die Ausstellung „Curtain – Vorhang“ dokumentiert das singuläre Langzeitprojekt „Eiserner Vorhang“ von museum in progress und der Wiener Staatsoper. Seit 1998 bildet der „Eiserne Vorhang“ eine symbolhafte Schnittstelle zwischen performativer und bildender Kunst. In Ergänzung zu den realisierten Vorhängen entfaltet „Curtain – Vorhang“ einen assoziativ-sinnlichen Bogen zu weiterführenden medienübergreifenden Werkbezügen der beteiligten Künstlerinnen und Künstler. Diese supplementären Werke veranschaulichen eine große Varietät an künstlerischer Auseinandersetzung mit den Themenbereichen Oper, Musik und Performanz. „Eiserner Vorhang“ ist aufgrund seiner Qualität, der langen Präsentationsdauer und Dimension von 176 m² einzigartig und ermöglicht eine besondere Perspektive auf die Kunstgeschichte der letzten zwanzig Jahre.

Künstlerinnen und Künstler: Tauba Auerbach, John Baldessari, Matthew Barney, Thomas Bayrle, Tacita Dean, Michael Elmgreen & Ingar Dragset, Cerith Wyn Evans, Dominique Gonzalez-Foerster, Richard Hamilton, David Hockney, Christine & Irene Hohenbüchler, Joan Jonas, Jeff Koons, Maria Lassnig, Oswald Oberhuber, Giulio Paolini, Rirkrit Tiravanija, Rosemarie Trockel, Cy Twombly, Kara Walker und Franz West.

Die begleitende Publikation ist 2017 im Verlag für moderne Kunst erschienen.

Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /creations/curtain-vorhang
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)