Vienna Stripe

Von 1999 bis 2008 wurden die Fensterflächen der Wein & Co Bar am Naschmarkt nach einem Konzept von museum in progress als Ausstellungsfläche bespielt. Die ersten vier Künstler (19992002) wurden von der Kuratorin Brigitte Huck ausgewählt. Seit 2002 waren Wiener Galerien für Gegenwartskunst eingeladen, KünstlerInnen aus ihrem Programm für die Reihe Vienna Stripe vorzuschlagen. Die Nominierung der Galerien erfolgte in alphabetischer Reihenfolge. Nach den Galerien in der Schleifmühlgasse bzw. in der Eschenbachgasse beteiligten sich seit 2007 die Galerien im ersten Bezirk an der Ausstellungsserie.

Die Präsentation von Kunst in einem neuen (urbanen, medialen, wirtschaftlichen) Kontext spielt mit der Anonymität massenmedialer Kommunikation und zeigt, dass die Dynamik urbaner Visualität auch eine Chance auf mehr öffentliche Partizipation und Reflexion bedeutet.

Vienna Stripe 01
Heimo Zobernig
Vienna Stripe 01
1999
Vienna Stripe 02
Hans Weigand
Vienna Stripe 02
2000
Vienna Stripe 03
Muntean & Rosenblum
Vienna Stripe 03
2000
Vienna Stripe 04
Eva Schlegel
Vienna Stripe 04
2002
Vienna Stripe 05
Julien Diehn
Vienna Stripe 05
2002
Vienna Stripe 06
Gregor Zivić
Vienna Stripe 06
2003
Vienna Stripe 07
Inés Lombardi
Vienna Stripe 07
2004
Vienna Stripe 08
G.R.A.M.
Vienna Stripe 08
2004
Vienna Stripe 09
Julian Opie
Vienna Stripe 09
2004
Vienna Stripe 10
Olaf Breuning
Vienna Stripe 10
2005
Vienna Stripe 11
Bernhard Fruehwirth
Vienna Stripe 11
2005
Vienna Stripe 12
Cory Arcangel
Vienna Stripe 12
2006
Vienna Stripe 13
Anna Jermolaewa
Vienna Stripe 13
2007
Vienna Stripe 14
Matthias Herrmann
Vienna Stripe 14
2007
Vienna Stripe 15
Lisl Ponger
Vienna Stripe 15
2008
Vienna Stripe 16
Markus Krön
Vienna Stripe 16
2008
Vienna Stripe 17
Manfred Grübl
Vienna Stripe 17
2008
Vienna Stripe 18
Asgar/Gabriel
Vienna Stripe 18
2008
Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /projects/vienna-stripe
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)