Wandzeitung

Wandzeitung 01

museum in progress, Wandzeitung, 1992 
 

Die Wandzeitung 1992 bestand aus einem monatlich wechselnden Programm von je 15 Großbildprojektionen (18m x 18m), die vom Dach des Museums für angewandte Kunst auf die Feuermauer der Hochschule für angewandte Kunst projiziert wurden. Von Jänner bis Februar und von Oktober bis Dezember 1992 erschienen Projektionen, die die StudentInnenen der Meisterklasse für Graphik (Professor Lürzer) im Auftrag diverser Unternehmen gestalteten (Training on the job-Programm).

Zwischen März und September erschienen unter dem Titel offensichtlich . fortlaufend Projektionen junger KünstlerInnen, die von der Kuratorin Judith Fischer ausgewählt wurden (Fritz Grosz, Max Boehme, Oliver Croy, Margarete Jahrmann, Christian Hutzinger, Richard Fleissner, Matta Wagnest, Carola Dertnig/Wolfgang Schrom, Bonita Szabo, Dorit Margreiter, Richard Hoeck, Manuela Burghardt/Stefan Beck, Bernhard Cella, Klaus Scherübl).

Das Projekt entstand in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Kunst, dem Museum für angewandte Kunst (MAK), der Tageszeitung DER STANDARD und Bundeskurator Robert Fleck (Bundesministerium für Unterricht und Kunst).

Dokumentation: Plakat (Auflage: 2000 Exemplare).

Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /creations/wandzeitung-01
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)