Kunst, Gesellschaft und Medien

Symposion 08

Gilles Deleuze, Der Standard, 28.07.1995, Album, S. 3 
 

In Symposion 08 vom 28. Juli 1995 beschreibt der französische Philosoph Gilles Deleuze in dem ersten seit 1993 veröffentlichten Originaltext seine in die Philosophiegeschichte eingegangene Begegnung mit dem 1992 verstorbenen Psychoanalytiker Félix Guattari, die Entstehung der Kultbücher Anti-Ödipus (1972) und Tausend Plateaux (1980) und seine Definition der heutigen Philosophie.

Der deutsche Künstler Carsten Höller, dessen Werk sich an einer ähnlichen Grenzlinie von Kunst, Philosophie und avancierter Wissenschaft bewegt wie bei dem Philosophenduo Deleuze-Guattari, konfrontiert das Statement von Deleuze mit einem Manifest heutigen ökologischen Denkens in der Kunst.

Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /creations/symposion-08
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)