Sprachfelder 03

„Treffsicherheit“

AutorInnen
Boris Manner

Treffsicherheit f., sicherheit im treffen, in verschiedenen anwendungen, meistens militärisch: was ihnen (den franzosen) an treffsicherheit und ruhe beim schieszen abging, ersetzten sie durch die masse K. TANERA erinn. eines ordonnanzoffiziers (1908) 1,125; als um mittag sämmtliche batterien in den kampf eingriffen, machte sich allmälig die günstigere lage und die grosse treffsicherheit der deutschen artillerie geltend MOLTKE ges.schr.u.denkw. 3,352; aber die schuszweite und treffsicherheit eines wassertorpedos ist trotz aller fortschritte immer noch sehr beschränkt tägl. rundschau (1901) unterhaltungsbeil. 556ª. im abstracten bereich, wie treffen III A : aber die treffsicherheit ihrer anspielung hatte das mädchen etwas getröstet Berl. range (1900) 1, 100. vom geschmack: ich hätte, selbst mit verbundenen augen essend, die herkunft dieses bissens mit ziemlicher treffsicherheit in das zoologische system einordnen können ERNST JÜNGER abenteuerl. herz (1929) 123. in der musik vom treffen der töne und noten: der damalige kapellmeister Skraup... rühmte ihre ( der neuen primadonna) treffsicherheit L. v. PRZIBRAM erinnerungen (1910) 1, 37; als organist mag herr Menn ganz ausgezeichnetes leisten. aber warum durchaus den virtuosen spielen wollen, wenn ihm sein leiden die treffsicherheit in schwierigen stellen unmöglich macht. tägl. rundschau (1899) unterh.-beil. 960 aus: Grimm, Jacob u. Wilhelm Grimm, Deutsches Wörterbuch. Leipzig 1854 – 1960. 

TransAct 2, Sprachfelder – Archiv
Boris Manner, Redaktion

Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /attachments/299
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)