TransAct

TransAct 72

TransAct, Danksagung, Der Standard, 19.02.2001, S. 10 
 

TransAct – Das erste Jahr
Cathrin Pichler und museum in progress danken für die Beiträge


„TransAct – Transnational Activities in the Cultural Field“ entstand aus spontanen Reaktionen auf die Regierungsbildung im Februar 2000. Im Laufe eines Jahres wurde aus ersten Protesten eine Kartographie intellektueller und künstlerischer Kommentare, die unmittelbare lokale Erfahrungen mit fremden, entfernten Erfahrungshorizonten verbindet. TransAct hatte zu Beginn keine Programmatik, die Strategien entwickelten sich aus dem Engagement, der Kreativität und nicht zuletzt aus den Emotionen der Beteiligten. Über die Zeit eines Jahres entstand ein vielfältiges Panorama subjektiv erlebter und interpretierter Aktualität. Spontane, atmosphärische Stellungnahmen stehen neben historischen Reflexionen und einer projektiven Kritik gegenwärtiger gesellschaftlicher und kultureller Entwicklungen. Insgesamt ergeben 70 TransAct Beiträge 70 Orte einer Landkarte, besetzt von einer noch größeren Zahl an individuellen Erfahrungen, Ideen und Vorstellungen. TransAct bedeutet ein Jahr internationale, kulturelle Solidarität.

Für das Zustandekommen dieses Projektes bedankt sich museum in progress bei der Tageszeitung Der Standard.
Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /creations/transact-72
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)