Printed Matter

„Printed Matter“, Der Standard, 29.02.2000, S. 8, 9  
 

Das Projekt „Printed Matter“ entstand zu einem Zeitpunkt als das Wiener Museumsquartier heranwuchs und mit ihm auch die Erwartungen und Hoffnungen, die sich daran knüpften. Um diese Projektionen, die weit über das Areal der nun kulturell in Beschlag genommenen ehemaligen Hofstallungen hinausgingen, nach außen zu tragen, wurden acht Künstlerinnen und Künstler gebeten, zum Thema „Baustelle Museumsquartier“ Plakate zu entwickeln. Ihre kritischen und fordernden Kommentare waren als „Gesprächsvorlagen“ gedacht. Welche Aufgaben und Funktionen das Museumsquartier in Zukunft erfüllen wird, war längst noch nicht entschieden. Es konnte – und sollte – noch gestritten, geplant und entwickelt werden.

Printed Matter 01
Justin Hoffmann
Printed Matter 01
2000
Printed Matter 02
Andreas Siekmann
Printed Matter 02
2000
Printed Matter 03
Marko Lulić
Printed Matter 03
2000
Printed Matter 04
Christian Philipp Müller
Printed Matter 04
2000
Printed Matter 05
Wally S.
Printed Matter 05
2000
Printed Matter 06
Dorit Margreiter
Printed Matter 06
2000
Printed Matter 07
Ralf Hoedt, Moira Zoitl
Printed Matter 07
2000
Printed Matter 08
Michael Zinganel
Printed Matter 08
2000
Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /projects/printed-matter
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)