Gastarbajteri

Vater und ich

Mehmet Emir, aus dem Zyklus „Vater und ich“, Der Standard, 24.01.2004, Album, S. 3 
 

Der Vater Mehmet Emirs ist 1964 als einer der ersten sogenannten „Gastarbeiter“ aus der Türkei nach Österreich gekommen. Über dreißig Jahre lang arbeitete er bei einer Asphaltfirma in Strebersdorf bei Wien und wohnte in einer Betriebsbaracke. Während seiner Urlaubsaufenthalte in der Türkei sprach er kaum von seiner Arbeit. Auf den nach Hause geschickten Fotos sah Mehmet Emir seinen gut gekleideten Vater in einer Welt „voller Blumen und Paläste“ (M. Emir). Anfang der 80er Jahre kam der Sohn selbst nach Österreich, wurde auch Bauarbeiter und begann, diese Welt mit eigenen Fotografien ganz anders zu interpretieren.

Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /creations/vater-und-ich
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)