Infinite Screen

Infinite Screen II

KünstlerInnen
AROTIN & SERGHEI
KuratorInnen
Stocker, Gerfried
Kooperationen
Ars Electroncia Festival

AROTIN & SERGHEI, „INFINITE SCREEN II“, Ars Electronica, Brucknerhaus Linz, 07.09.2014 
Copyright: the artists 

SO 7. September 2014, 20 Uhr, Brucknerhaus Linz, Ars Electronica, in Hommage an Ludwig Wittgenstein, Brucknerorchester Linz, Dir. Dennis Russel Davis, Marco Lemke: „Chimères“ (UA) mit der visuellen Installation
 „INFINITE SCREEN II“ von AROTIN & SERGHEI.

Inspiriert von Ludwig Wittgensteins Satz „Alles, was wir sehen, könnte auch anders sein.“ (Tractatus Logico Philosophicus 5.634) setzen sich AROTIN & SERGHEI in ihrer live zur Musik animierten Projektion mit den illusionären Oberflächen der allgegenwärtigen Bilder auseinander und untersuchen das unsichtbare Alphabet der roten, grünen und blauen Pixel, aus denen die Lichtimpulse aller digitalen Information letztlich bestehen.

Vom 4. September bis 29. Oktober 2014 werden außerdem in Kooperation mit der Bildrecht die intermedialen Bildzyklen „Flying Cells“, „Blacklight“ und „Whitescreen“ von AROTIN & SERGHEI im Brucknerhaus Linz ausgestellt. Für 2016 ist als dritter Teil von INFINITE SCREEN eine Projektion im öffentlichen Stadtraum von Wien geplant.

Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /creations/infinite-screen-ii
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)