Eiserner Vorhang

Eiserner Vorhang 2001/2002

Richard Hamilton, „Retard en Fer – Delay in Iron“, Eiserner Vorhang, 2001/2002 
 

Der englische Künstler Richard Hamilton gestaltete das vierte Großbild („Retard en Fer – Delay in Iron“) für den Eisernen Vorhang der Wiener Staatsoper im Rahmen der Ausstellungsreihe „Eiserner Vorhang“.

„Eiserner Vorhang“ ist ein Projekt des museum in progress in Kooperation mit der Wiener Staatsoper. Die Trägergemeinschaft artpool, Initiative für aktuelle Kunst, hat exklusiv die Finanzierung übernommen.

Produktionspartner: CALSI Großbildtechnik: BEKO Ing. P. Kotauczek GmbH, Trevision; Digital Imaging: Vienna Paint; Hotel und Catering: Hilton Vienna; Official Carrier: Austrian Airlines.

Debug [+/-]
Queries:
Array
(
    [redirect] => /creations/eiserner-vorhang-2001-2002
    [Config] => Array
        (
            [language] => de
        )

)